Warning: copy(/www/htdocs/w014a6c9/fv-locherhof.de/wp-content/wflogs//GeoLite2-Country.mmdb): failed to open stream: Permission denied in /www/htdocs/w014a6c9/fv-locherhof.de/wp-content/plugins/wordfence/lib/wordfenceClass.php on line 1745
FV Locherhof » SG Damen II kann keine weiteren Punkte sammeln

SG Damen II kann keine weiteren Punkte sammeln

Nicht ganz so erfolgreich verlief die englische Woche für die Zweite der SG Damen Locherhof/Mariazell. Zunächst traten die Frauen an Allerheiligen in knapper Besetzung, aber hochmotiviert die Reise nach Stetten bei Hechingen an. Auf unebenem Grün geriet die Zweite dabei recht früh unter Bedrängnis. Die Stettener machten ordentlich Druck, dennoch schaffte es die energische Lo/Ma-Abwehr, brenzlige Situationen zu klären – bis zur 30. Minute. Mit 1:0-Rückstand, aber dem Gefühl, dass das letzte Wort noch nicht gesprochen ist, ging die SG II dann in die Pause. Mit Erfolg: vier Minuten nach Wiederanpfiff foulten die Stettener in der eigenen Hälfte. Coach Patricia Haberstroh trat zum Freistoß an und verwandelte mit einem wunderschön geschossenen Traumschuss direkt unter die Latte zum 1:1. Nun hatte die Zweite Hoffnung geschöpft, doch auch die Stettener ließen nichts anbrennen. In der 71. Minute schoss sich die Heimmannschaft wieder in Führung und machte sieben Minuten später den Sack endgültig zu. Lo/Ma musste sich trotz großen kämpferischen Einsatzes und vielen guten Aktionen mit einer 3:1-Niederlage geschlagen geben.

Mund abputzen, weitermachen war angesagt, denn zwei Tage später ging es bereits nach Spaichingen, einem Gegner, der sich tabellarisch in unmittelbarer Nähe zu den beiden SG-Teams bewegt. Am Sonntagmorgen auf dem „geliebten“ Kunstrasen ging es schneller zur Sache als der Zweiten lieb war. Die Spaichinger begannen aggressiv und erzielten schon nach kurzer Zeit den Führungstreffer. Die SG II stand oft zu weit vom Gegner weg und erwies sich im Zweikampf als nicht energisch genug. So fielen noch drei weitere Treffer in der ersten Hälfte. In der Pause wurde umgestellt und die Offensive gestärkt. Das trug Früchte: Die SG II machte Druck nach vorne. In der 73. Minute nutzte Jule Sigusch die Verwirrung und Hektik der Torhüterin nach einem Freistoß aus und stocherte den Ball ins Tor. Das nervenaufreibende Spiel ging letztlich 4:1 aus. Die SG II konnte wieder keine Punkte holen.

Ausblick: Umso entschlossener ist die Zweite, am Samstag, 10. November, um 13 Uhr im Angel drei Punkte zu holen. Zu Gast wird der FC Göllsdorf sein, der aktuell mit 0 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz steht.

 

Kommentare

Keine Kommentare bisher.

(Kommentare sind geschlossen.)