SG Damen müssen 3 Punkte in Tuttlingen liegen lassen

Am vergangenen Samstag war die SG LoMa in Tuttlingen zu Gast. Man erwartete ein spannendes Spiel und das war den Damen der SG auch bewusst. Die Platzgröße war mit dem heimischen Angelstadion zu vergleichen, was den SG’lerinnen entgegen kam. Insgesamt kann man von einem Spiel sprechen, in dem zwar keine 3 Punkte geholt werden konnten, jedoch jeder für die Mannschaft bis zum Schluss gekämpft hat.

Gleich nach dem Anpfiff verwirrten die Tuttlinger Damen auf ihrem eigenen Platz durch schnelle Spielzüge und vor allem durch eine sehr flotte Stürmerin. Der Schiedsrichter war den SG Damen noch nicht bekannt, weshalb man sich schon in den ersten fünft Minuten einige Ermahnungen und auch Freistöße eingefangen hat. Einer davon, welcher rechts neben dem 16er angepfiffen wurde, konnte von der SG nicht verhindert werden und landete bereits in der 6. Spielminute im Tor.

Nur zehn Minuten später kam die schnelle Tuttlinger Stürmerin an den Ball und war nicht mehr zu stoppen. 0:2. Jetzt musste Trainer K. Krause handeln und änderte seine Aufstellung in eine offensivere. Immer wieder war die SG am Ball und arbeitete sich ansehnliche Spielzüge heraus. Leider wurde man jedes Mal durch die Doppeldeckungen der Gegnerinnen gestoppt.

Trotzdem kam es ab und an zu einem Torschuss, jedoch wollte der Ball einfach nicht ins Netz.

In die Halbzeitpause ging es also mit einem 0:2-Rückstand aber mit dem Gedanken und der Chance, das Spiel zu drehen. Dies bestätigte K. Krause und baute seine 11 Damen auf. Mit neuer Motivation und gewachsenem Teamgeist begann die zweite Halbzeit. Jetzt war die SG an der Reihe! Viele Spielzüge gelangen und es wurde noch mehr gekämpft als in der ersten Halbzeit. Leider fehlte mehrmals das nötige Glück beim Torschuss.

Das Spiel beendete Trainer Karsten Krause mit den Worten: „ Ich kann nichts negatives sagen, ihr habt alle gekämpft und den Kopf nicht hängen lassen! “

Am kommenden Samstag werden die Damen aus Bärenthal erwartet. Spielbeginn ist um 14:45 Uhr im Angel. Über zahlreiche Zuschauer würde sich die Mannschaft sehr freuen.

 

Kommentare

Keine Kommentare bisher.

Hinterlasse eine Nachricht

 
(Wird nicht veröffentlicht)